Geschichte Beschreibung von Doll

Artikelnummer: Doll (3881)

.

Kategorie: Doll




Beschreibung

Firmengeschichte und Beschreibung der Firma Doll & C0 in Deutschland

Am 19.12.1898 wurde die Firma ?Doll & C0? vom Klempner Karl Doll und dem Kaufmann Isaak Sondhelm gegründet und produzierte anfangs hauptsächlich einfache Dampfmaschinen und Betriebsmodelle. Man versuchte such die gehobene Qualität von der Konkurrenz abzuheben und kaum eine andere Firma produzierte so viele Betriebsmodelle.
1909 schied Peter Doll aus und Sondhelm wurde alleiniger Inhaber.
01.01.2911 wurde Max Ben zusätzlicher Teilhaber.
Am 22.03.1923 erfolgte die Umwandlung der OHG in eine Aktiengesellschaft.
1927 wurde der Oberingenieur Reichel von der in Schwierigkeiten geratenen Firma Bing übernommen. Dieser begann mit der Produktion von Dampfeisenbahnen in der Spur 0; später wurden auch Elektrische hergestellt. Es wurde nur ein einziger Spiritus-Lokomotiventyp entwickelt.
1930 wurden ca. 150 Mitarbeiter beschäftigt.
1933 wurde die Firma in ?Fränkische Metallspiewaren AG? umbenannt, um der nationalsozialistischen Enteignung zu entgehen.
1938 wurde die Firma von Fleischmann übernommen, die den Namen Doll aber weiternutzte.
Aus der Doll-Eisenbahn wurde dann 1949 die Fleischmann Gleichstrom Eisenbahn in Spur 0 die dann 1958 von der Spur H0 abgelöst wurde.
Die Dampfmaschinen wurden bis 1949 unter dem Namen Doll, ab 1950 unter Fleischmann vertrieben und sind ab 1969 nicht mehr im Katalog.

Firmenzeichen * Signs

1898-1936 ineinander verschlungenes DC im Halbkreis, darunter MADE IN GERMANY
ca. 1935-1938

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt