Geschichte Beschreibung von Goebel Wilhelm

Artikelnummer: Goebel Wilhelm (4332)

.

Kategorie: Goebel Wilhelm




Downloads

Name Beschreibung Dateiformat Vorschau

Beschreibung

Firmengeschichte und Beschreibung der Firma Goebel Wilhelm in Oeslau, Thüringen in Germany

Im Jahr 1861 gründeten D. Franz Goebel und sein Sohn William Goebel ihre Porzellanfabrik F & W Goebel in Oeslau Thüringen in Deutschland . Sie produzierten Porzellan und Steingut Objekte.
Ab 1893 gehörte das Unternehmen William alleine und er änderte den Namen in William Goebel Porzellanfabrik.
Um 1893 Goebel begann die Herstellung feiner Porzellanpuppen; wie kleine Porzellanpuppen , Porzellköpfe, Schulterporzellanköpfe, Porzellankurbelköpfe auf Kinder oder Gliederkörper aus Komposition , Babypuppen mit gebogenen Gliedmaßen, halbe Puppen, Badenixen , Ballerinas , Bécassine Puppen.
Goebel belieferte auch Max Handwerck mit einigen Porzellanköpfen.
Goebel ist heut bekannt durch seine Hummel-Figuren.
Frühe Puppen wurde gemarkt mit einem Dreieck und Viertelmond-Symbol.
Nach 1990 bekamen sie eine Krone über den WG Initialen.
Puppe Formnummern :
30, 34, 46, 50, 54, 60 , 73, 77A, 77B , 80, 82 , 83, 84 , 85, 86 , 87, 88 , 89, 91, 92, 102, 106 , 107, 110, 111, 114 , 120, 121 , 122, 123 , 124, 125 , 126, 127 , 185, 208 , 217, 283 , 28/ 5, 286, 317, 319 , 320, 321, 322 , 330, 340, 350 , 501, 521 , 64, B3 , B4 , B5 , B7, WG

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt