Geschichte Beschreibung von Lineol

Artikelnummer: Lineol (4005)

.

Kategorie: Lineol




Downloads

Name Beschreibung Dateiformat Vorschau

Beschreibung

Firmengeschichte und Beschreibung der Firma Lineol AG

1906 wurde die Firma von Oskar Wilhelm Wiederholz gegründet. Er entwickelte schon seit 1903 die für seine Figuren benötigte Masse, die im Gegensatz zur Masse seines Mitberwerbers Elastolin auch Leinöl und Baumharz enthällt.
Dem Berliner Künstler Alber Caasmann der später Leiter der Figurenherstellung wurde verdankt die Frma den großen Erfolg seiner Figuren. In den 1930er Jahre wurden 300 bis 400 Mitarbeiter beschäftigt. Neben den detaillierten Figuren wurden auch hochwertiges Blechspielzeug produziert. Die Figuren waren zwischen 4 und 17 cm hoch, wobei sich die Höhe von 7,5 cm durchsetzte. Durch ihren rechteckigen Sockel sind sie leicht von denen der Firma Hausser (Elastolin) zu unterscheiden.
1945 wurde die Produktion nach dem zweiten Weltkrieg schnell wieder aufgenommen. Da sie zur sowjetisch besetzte Zone gehörte, wurde sie in einen ?Volkseigenen Betrieb? umgewandelt.
Ab 1957 produzierte die ?Lineol VEB Plastik? Spielzeugsoldaten.
1963 wurde die Produktion eingestellt.
1985 erwarb die Firma LINEOL DUSCHA die Markenrechte an Lineol und produziert wieder die Figuren aus dem Sortiment von 1945. Die Figuren bestehen heute aus einem Spritzguss-Kunststoff mit einer gelblich-braunen Färbung.

Firmenzeichen

drei laufende Enten mit gestreckten Hälsen und LINEOL

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt