Geschichte Beschreibung von Märklin

Artikelnummer: Märklin (4016)

.

Kategorie: Märklin




Downloads

Name Beschreibung Dateiformat Vorschau

Beschreibung

Firmengeschichte und Beschreibung der Firma Märklin in Deutschland

1859 gründete der Flaschnermeister Theodor Friedrich Wilhelm Märklin die Firma und produzierte Puppenküchen.
1866 starb Theodor Friedrich Wilhelm Märklin; seine Frau Caroline Hettich die als Vertreterin ganz Süddeutschland und die Schweiz bereiste konnte die Firma für ihre Söhne erhalten.
1888 übernahmen Eugen und Karl Märklin die Firma als Gebr. Märklin. Neben Puppenküchen wurden Karren, Schiffe, Karussels, Kreisel und Bodenläufer produziert.
1891 wurde auf der Leipziger Ostermesse die erste Urhwerk-Eisenbahn von Märklin vorgestellt. Märklin vereinheitlichte nach und nach die Spurweiten.
1909 wurden ca. 90 verschiedene Dampfmaschinenmodelle, Puppenstuben- und Küchenzubehör, Autos, Schiffe, Flugzeuge, Karussels, Kreisel und Metallbaukästen produziert.
1926 wurde das 20-Volt-System eingeführt.
1929 wurden die Farben Grün, Rot, Blau, Schwarz und Messing die typischen Farben der Märklin Metallbaukästen.
1935 nach einer wechselhaften Geschichte setzt sich die Tischeisenbahn in der Spurweite 00 als wichtigstes Produkt für Märklin durch.
1950 wurde die Spurweite in die noch heute übliche Spurweite HO geändert.
1967 erfolgt der Beginn der neuen Spur 1.
1972 kam der Mini-Club mit dem Maßstab 1:220 hinzu.
1984 ist der Start der digitalen Modelleisenbahn.
1997 wurde die Firma Trix übernommen.
Am 11.05.2006 wurde der Firma an die britische Finanzgrupp Kingsbridge Capital verkauft.
Hier finden Sie einige Kataloge als PDF-Datei http://www.lctm.info/Biblioteca/Catalogos/Marklin/index.htm

Firmenzeichen

1897-1921
1897-1921
1916-1923 auf einer Dampfmaschine gefunden
1916-1923

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt