Geschichte Beschreibung von Prämeta

Artikelnummer: Prämeta (4298)

.

Kategorie: Prämeta




Beschreibung

Firmengeschichte und Beschreibung der Firmen Prämeta Präzisionsmetall- und Kunststofferzeugnisse G. Baumann & Co. und Kurt Postel Spezialfabrik für Metallpräzisionsguss, beide aus Köln, Deutschland

Die Firmra Prämeta wurde 1946 von Ferdinand Freiherr Dr. von Soiron und seiner Frau in Köln gegründet. Anfangs fungierte sie als reine Vertriebsgesellschaft z.B. für Beschläge von Möbeln und Türen sowie Geräte für den medizinischen Bereich. U.a. wurde Produkte der Firma Postel verkauft. Der Name entstand wohl aus den Anfangsbuchstaben der Wörter Präszision und Metall. Die Firma Prämeta war der Namensgeber dieser Autos.
Die Firma Kurt Postel Spezialfabrik für Metallpräzisionsguss wurde 1924 in Köln gegründet. Die Produktion von Zinkdruckguss und Spritzguss soll 1933 in Köln-Höhenberg begonnen haben. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden dann Scharniere, Baubeschläge und Spielzeugautos hergestellt.
Ca. 1946 entstand dann aus der Kooperation mit Prämeta im Scharnierbereich auch das Prämeta Auto.
1948 begann die Produktion von Metallgussautos, Bekannt sind 5 Modelle in verschiedenen Ausführungen, der VW Käfer 1200 (der sogenannte Brezelkäfer), der Buick 405 (Serie-1), der Mercedes 300 (Serie-2)(auch Adenauer-Mercedes genannt), der Jaguar XK 120 (Serie-3) und der Opel Kapitän 555 (Serie-4). Die Autos besaßen ein Uhrwerk und drei Gänge und eine einstellbare Kurvenautomatik.
1958 wurde die Produktion eingestellt. Die Autos hatten einen Maßstab von etwa 1:40

Frage zum Produkt

Frage zum Produkt