Geschichte Beschreibung von Columbian Dolls Adams sisters

Artikelnummer: Columbian Dolls Adams sisters

.

Kategorie: Columbian Dolls Adams sisters




Beschreibung

Firmengeschichte und Beschreibung der Firma Columbian Dolls Adams sisters

1891 beginnt die Geschichte der Columbian Dolls mit den Schwestern Emma und Marietta Adams in Oswego, NY. Sie produzierten bekleidete Stoffpuppe mit genähten Fingern und Zehen sowie genähten Schulter-, Hüft- und Kniegelenken und flache von Emma handbemalte Gesichtszüge und Haare.
Im Jahre 1893 wurden ihre Puppen auf der Chicago Worlds Fair Columbian Exhibition ausgestellt und bekamen das Diplom des Verdienstes. Die Puppen wurden deshalb als The Columbina Dolls bekannt.
Die Puppen wurden auf der Rückseite getempelt mit "Columbian Doll Emma E Adams Oswego NY".
Die Puppen wurden von Marshall Field & Company in Chicago verkauft.
1900 starb Emma und ihre Schwester führte das Geschäft fort und stellte andere Künstler ein die die Bemalungen übernahmen. Marietta stattete ihre Puppen aus in einfache Baumwollkleider, Mützen oder Kappen handgenähte Hausschuhe oder Stiefel.
1906 heiratetet Marietta und von jetzt an wurden die Puppen gestempelt mit "The Columbian Doll Manufactured by Marietta Adams Ruttan Oswego, N.Y.".
Ab ca. 1910 wurden keine Puppen mehr hergestellt.

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt