Geschichte Beschreibung von Wislizenus Adolf

Artikelnummer: Wislizenus Adolf (4374)

.

Kategorie: Wislizenus Adolf




Downloads

Name Beschreibung Dateiformat Vorschau

Beschreibung

Firmengeschichte und Beschreibung der Firma Adolf Wislizenus Puppen- und Spielwarenfabrik, Waltershausen, Thüringen, Deutschland

1851 wurde die Puppenfabrik von Herrn Gottlob Schafft in Waltershausen gegründet. Hergestellt wurden anfangs Pappmache-Puppen, die auch exportiert wurden.
1879 trat Adolf Wislizenus als Partner in die Firma ein.
Von 1875 bis ca. 1885 wurden Wachspuppen hergestellt.
Ca. 1878 wurde Adolf Wislizenus der alleinige Inhaber.
Über die Jahre hatte die Firma viele wechselnde Inhaber.
Ab 1894 wurden die Kugelgelenke von Jumeau eingeführt die dann von allen Herstellern in Waltershausen übernommen wurden.
Ab 1902 gab es die Schutzmarke "Old Glory".
1931 ging die Firma in Konkurs und König & Wernicke erwarb das Vermögen.
Mit den Köpfen von Simon & Halbig sind die Form-Nummern 1249 und 1079 bekannt.
Mit den Köpfen von Bahr & Pröschild sind die Form-Nummer 252 289 bekannt.
Nach 1910 ist als Zulieferer von Puppenköpfen von Ernst Heubach und Armand Marseille bekannt.
Die Puppen wurden in den USA von Hamburger & Company verkauft.

Bekannte Form-Nummer und Identifizierungs-Zeichen:
101 AW My Sweetheart BJ & Co
252 DEP
B.P. 289
290 AW Special Germany
710.7 Germany
1105 Germany
AW Germany
A.W. Cº. Germany AM
Awx Germany II
AW Ser: G/F (in einem Dreieck)
AW Special Germany
AWW DRGM 421481
AWW Mein Glückskind
Germany AW O
Heubach Köppelsdorf A.W.W. Germany
S.H.A.W.
Old Glory A.W. Registered Germany
Queen AWW Quality

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt